Regionentipp Ostallgäu

Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg

Zwischen Seeg und Pfronten unmittelbar am Alpenrand liegen die beiden Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg auf einem kleinen Berg mit zwei Bergkuppen. Die schön restaurierte Burgruine Eisenberg ist das ganze Jahr zu besichtigen.  Eintritt wird nicht verlangt.

Alpenblick von Burg Eisenberg

Aussichtsplattformen rund um die Burg vermitteln einen guten Eindruck davon, welch großes Gebiet von der Burg aus einzusehen war. Der Ausblick in die Alpen und das weite Voralpenland sind alleine schon den Aufstieg wert. 

Ihr habt Lust bekommen selbst die Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg zu erkunden? Es führen mehrere Wege dorthin.

Eine Möglichkeit ist, in der kleinen Ortschaft Zell (hier gibt es übrigens auch ein kleines Burgenmuseum) Richtung Schlossbergalm zu fahren und etwas außerhalb des Ortes am Ende einer Wiese zu parken. 

Schlossbergalm

Dann geht es noch ca. 15 Minuten zu Fuß hoch bis zur Schlossbergalm. Diese Gastwirtschaft hat das ganze Jahr geöffnet, Montag ist Ruhetag. Wer sich erst einmal für die Ruinen stärken will, kann es sich natürlich gleich auf der sonnigen Terrasse der Schlossbergalm gemütlich machen. Hier gibt es deftige Brotzeiten und Allgäuer Spezialitäten wie die berühmten Kässpatzn (www.schlossbergalm.de). Für die Kinder gibt es einen Spielplatz sowie Ziegen und Hasen zum Streicheln.

Nun dauert es nur ca. 15 weitere Minuten um linker Hand zur Burgruine Eisenberg zu gelangen.

Burgruine Eisenberg

Große Tafeln mit Zeichnungen von der Burg in ihren verschiedenen Bauabschnitten geben einen guten Eindruck über das ursprüngliche Ausmaß der Burg. Die Geschichte der Burg wird auf diesen Schautafeln ebenfalls erzählt. Rechter Hand führt ein kleiner, angenehmer Weg zur Burgruine Hohenfreyberg.

Viel Spaß beim Ritter-oder Burgfräulein spielen! 

Burgruine Hohenfreyberg
Rosalie bei der Erkundung der Burgruine Hohenfreyberg

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens findet dort am 19. und 20. August 2017 auch ein Ritterspektakel statt. Am Samstag Abend gibt es Burgenromantik mit großer Feuershow. Auf dem Mittelaltermarkt erwarten euch die Münzpräge mit dem Eisenbergtaler, historische Musikinstrumente, Keramik und Schmuck, Lederwaren, Schmiede, Leckereien und mehr.

Natürlich gibt es im wunderschönen Allgäu noch so viel mehr zu entdecken…

Vertraut auf eure innere Stimme, sie wird euch an die richtigen Plätze führen!

 

 

Neue Abenteuer – Buchankündigung

Liebe Leser,

viele von Euch haben das Rätsel ja bereits gelöst. Meine neues Buch spielt im………magischen Allgäu und hat den Titel „Geheimnisse rund um das Märchenschloss – Ein Bauernhof-Abenteuer im Allgäu“. Ihr seid sehr gespannt worum es geht?  Das erfahrt ihr hier:

Geheimnisse rund um das Märchenschloss -Ein Bauernhof-Abenteuer im Allgäu (Illustration von C.G. Meinicke)

Ein ganzer Stall voller Tiere halten Rosalie, Tim, Lotta und Xaver während ihrer Ferien auf einem Bauernhof im Ost-Allgäu ganz schön auf Trab. Da treffen die Kinder auf ihren Streifzügen rund um das Schloss Neuschwanstein auch noch mit einem gefährlich wirkenden Hund zusammen, der ihre Hilfe zu benötigen scheint. Welche Rolle spielt der geheimnisvolle Junge namens Friedrich, den die Kinder kennenlernen? Was hat es mit dem rätselhaften Bergkristall-Zimmer auf sich? Und wohin führt der versteckte Höhlengang? Werden die Freunde das Geheimnis lüften können?

Das Buch erscheint Anfang Mai 2017 im Hardcover mit zahlreichen Farbillustrationen und ist in allen Buchhandlungen erhältlich. Eine kleine Auswahl der wunderschönen Farbillustrationen von Claudia Gabriele Meinicke seht ihr hier: 

Burg Hohenfreyberg (Illustration von C.G. Meinicke)
Lotta und Rosalie bei den Pferden (Illustration von C.G. Meinicke)
Schatzkiste in Burgruine Hohenfreyberg (Illustration von C.G. Meinicke)

 

 

 

 

 

 

 

Ferien auf dem Bauernhof (Illustration von C.G. Meinicke)

 

 

 

 

 

 

 

Münchner Bücherschau Junior 2017

Fest der Bücher

Meine Bücher „Geheimnis um die Rauhnächte“ sowie „Geheimnis um die Wildtiere“ sind erstmalig auch auf dem „Fest der Bücher“, der Münchner Bücherschau Junior zu sehen. Sie lockt auch dieses Jahr wieder kleine Leseratten vom 11.3.-19.3.2017 in das Münchner Stadtmuseum und weitere Veranstaltungsorte.

 

Neugierig auf die Welt

Mit Bücherausstellung, Autorenlesungen und Aktionen soll der Nachwuchs für das Medium Buch begeistert werden und sie neugierig auf die Welt machen. Der Eintritt zur Bücherausstellung ist frei. Täglich von 9 bis 19 Uhr können sich die Besucher auf eine ausführliche Lesereise begeben: vom Piratenabenteuer über Jugendkrimis bis zur Phantasiewelt der Märchen. Die rund 5000 Bücher und Kindermedien umfassende Ausstellung mit gemütlicher Leselounge und Lesehütten bietet reichlich Stoff zum Schmökern. 

Zusätzlich zur Ausstellung gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unter dem Motto „Neugierig auf die Welt“ lassen sich dabei für Groß und Klein zahlreiche Entdeckungen machen. Schmökern, sich vorlesen lassen, mit Wörtern spielen, Steine bemalen oder sogar eigenes Büttenpapier herstellen. Und auch für Eltern und Erzieher gibt es informative Veranstaltungen rund ums Kinder- und Jugendbuch.

 

 

Überraschungsrätsel

Liebe Leser,

bald ist es soweit!

Es dauert nicht mehr lange und mein neues Buch wird erscheinen.

In welcher magischen Gegend Bayerns könnten die vier Abenteurer wohl diesmal unterwegs sein?

Ein kleiner Tipp:  In dieser Gegend gibt es nicht nur schöne Berge und Seen, sondern auch märchenhafte Schlösser und tolle Burgruinen…

 

 

 

 

 

Erraten ?

Geheimnisvolle Grüße

Eure Alexandra Benke

 

 

Regionentipp Ammersee

Herrsching und Kloster Andechs

Herrsching ist ein wunderschöner Ort direkt am Ammersee.

Kurparkschlösschen Herrsching
Kurparkschlösschen Herrsching
Kleine Seejungfrau auf Waller Herrsching
Kleine Seejungfrau auf Waller Herrsching

Am besten startet ihr von hier eure Entdeckungsreise auf den Spuren von Rosalie, Tim, Lotta und Xaver: Baden im See, Dampferfahren, Eisessen oder über das Kiental zum Kloster Andechs hinaufwandern…

 

 

 

 

 

 

Fledermausführung

Wenn du beim Lesen von „Geheimnis um die Wildtiere“ inspiriert wurdest, dich selbst in der Dämmerung auf Fledermaus-Suche zu begeben, habe ich folgenden Tipp:

Fledermäuse auf der Alm (Illustration von C.G. Meinicke aus dem Buch "Geheimnis um die Wildtiere")
Fledermäuse auf der Alm (Illustration von C.G. Meinicke aus dem Buch „Geheimnis um die Wildtiere“)

Im Frühjahr kann man sich zu einer Fledermausführung z.B. bei der Volkshochschule Herrsching oder beim Landesbund für Vogelschutz (LBV) anmelden.

Wenn du gerne handwerklich aktiv bist, gibt es beim Naturschutzbund auch eine Bauanleitung für einen Fledermauskasten.

 

 

Andechser Christkindlmarkt 2016

Der Christkindlmarkt auf dem „Heiligen Berg“ am Kloster Andechs wird Jahr für Jahr von vielen Besuchern bewundert.andechs_lebende_krippe_01

Ganz besonders viel Freude macht die von Einwohnern aus Andechs dargestellte Lebendige Krippe. Die Heilige Nacht spielt in einem liebevoll ausgestatteten Stall. Der Esel blickt sanft auf die Krippenszene mit Maria, Josef und dem Jesuskind. Vor dem Stall nähern sich die Hirten mit ihren Schafen.andechser_christkindlmarkt_01

In den festlich geschmückten Marktständen werden hauptsächlich handwerkliche und kunsthandwerkliche Waren angeboten. Diese sind in der Regel gefertigt von Andechser Bürgern oder Institutionen aus dem Ort. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Es gibt hausgemächte Plätzchen, Stollen, Kletzenbrot, Honig, Marmeladen und vieles mehr.andechser_christkindlmarkt

 

Regionentipp Tegernsee/ Schliersee

Wolfsschlucht in den Blaubergen

In der Region Tegernsee ist die imposante Wolfsschlucht bei Wildbad Kreuth ein attraktives Ausflugsziel. Herrliche Badegumpen und eine zerklüftete Felslandschaft prägen diese Schlucht. Man erzählt sich, dass Wölfe diese großartige Landschaft besetzten, bevor der Mensch dieses Tal für sich erschloss.

Wolfsschlucht Blauberge
Wolfsschlucht Blauberge

Als Einkehrmöglichkeiten zur Brotzeit bieten sich die Almwirtschaft Siebenhütten sowie die herzogliche Fischzucht an.

Kätzchen herzogliche Fischzucht Kreuth
Kätzchen bei der herzoglichen Fischzucht

Sehr gutes Essen und urige Gasträume erwarten einen auf der Schwaiger-Alm. Bei der Schwaiger-Alm handelt es sich weniger um eine Alm als vielmehr um ein ausgewachsenes Ausflugslokal, welches auch mit dem Auto angesteuert werden kann. Für Kinder gibt es ein gut ausgestattetes Kinderzimmer sowie einen Außenspielbereich.

Kutschenmuseum Rottach-Egern

Im Mai 2016 wurde das Kutschenmuseum im Gsotthaberhof in Rottach-Egern nach größerem Umbau wiedereröffnet. Kinder haben freien Eintritt.

Im Museum gibt es viel zu entdecken und als Besucher begibt man sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Man erhält einen bleibenden Eindruck von der Arbeit der Bauern und Holzknechte sowie der Almbewirtschaftung vor der Motorisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Kutschenmuseum Rottach-Egern
Kutschenmuseum Rottach-Egern

Auf die Kinder warten dort spannende Erlebnis-Etappen. So können sie das Museum mit allen Sinnen entdecken und erleben. Gleich im Eingangsbereich empfängt die Kleinen ein lebensgroßes, handgeschnitztes Oberländergespann welches nach Lust und Laune erstürmt werden kann. Sehen, hören, riechen und fühlen rund um das Thema Pferd und Kutschen sind die Attraktionen.

Wasmeiers Weihnachtsmarkt Schliersee

wasmeier_weihnachtsmarkt_01

Bei frühlingshaften Temperaturen war der historische Weihnachtsmarkt im Wasmeier Freilichtmuseum in den Schlierseer Bergen wieder ein besonderes Erlebnis.

wasmeier_weihnachtsmarkt_02Zahlreiche Aussteller, wie Stoffdrucker, Weber und Krippenbauer, zeigten ihr traditionelles Handwerk. Und an den Standln fand man noch das eine oder andere Geschenk und viele Anregungen für die Weihnachtsdekoration.

Die kleinen Gäste hatten ihren Spaß im Kasperltheater, in der Weihnachtsbäckerei und der Bastelstube mit Glasbläserei. Außerdem konnten Alpakas bestaunt werden. wasmeier_weihnachtsmarkt_03

Münchner Bücherschau November 2016

57. MÜNCHNER BÜCHERSCHAU 
 
Ich freue mich sehr, dass meine Bücher auf der größten regionalen Bücherschau in München vertreten sind. Hier könnt ihr ganz frische Fotos von der 57. Münchner Bücherschau 2016 im Gasteig sehen!
 
Meine aktuellen Bücher auf der Bücherschau
Meine aktuellen Bücher auf der 57. Bücherschau im Münchner Gasteig
 

Die Bücherschau könnt ihr noch bis zum 27. November in München im Gasteig besuchen.

Münchner Bücherschau
Münchner Bücherschau
 muenchner_buecherschau_112016_03
 

Regionentipp Karwendel

Almabtrieb Mittenwald/ Krün

...Tierisch was los…ist, wenn im September hunderte Ziegen, Schafe und Kühe bei den Almabtrieben in Krün und Mittenwald von den Sommerweiden in die Orte getrieben werden.

Almabtrieb Mittenwald
Ziegenabtrieb Mittenwald
Ziegenabtrieb Mittenwald
Ziegenabtrieb Mittenwald

Den Anfang machen die Ziegen, welche zum Ende des Almsommers zurück von der Scheibenalm oberhalb des Ferchensees nach Mittenwald zurückkehren. Die Ziegen werden hierbei über den Lautersee durchs Gries und Obermarkt bis hin zum Dekan-Karl-Platz getrieben. Viele Zuschauer verfolgten das Spektakel und anschließend wird am Dekan-Karl-Platz musiziert, gegessen und getrunken.

Almabtrieb Krün
Almabtrieb Krün

Mitte September folgt der Abtrieb des Almviehs in Krün. Ein Raunen geht durch die Menge, wenn die geschmückten Kühe auftauchen. Das Vieh darf immer dann aufgekranzt werden, wenn alle Tiere wohlbehalten von der Alm zurückkehren. Wenn die letzten Kühe durchgezogen sind, warten auf dem Festplatz kulinarische Schmankerl und ein Bauernmarkt auf die Besucher.

Ochsenrennen Wallgau
Ochsenrennen Wallgau
Ochsenrennen Wallgau
Siegerochs "Jaggl" mit Reiter
Siegerochs „Jaggl“ (links) mit Reiter

Eine Riesen-Gaudi ist das Ochsenrennen in Wallgau, welches die Feuerwehr Wallgau anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens im August 2016 erstmalig organisiert hat. 22 Teams mit Ochse, Reiter und Treiber konnten sich über mehrer Rennen bis ins Finale der besten Sechs vorkämpfen. Rund 5000 Zuschauer verfolgten die spannenden Rennen, am Ende allerdings war der Sieg eine klare Angelegenheit. Ochs „Jaggl“ ist uneinholbar, stürmt als erster über die Ziellinie und ist somit Sieger des ersten Wallgauer Ochsenrennens.

Regionentipp Chiemsee/ Simssee

An einem schönen Sommertag sollte man es nicht verpassen zum Simssee zu fahren. Ein wunderschöner Badesee in der Nähe des Chiemsees, welcher schon sehr zeitig angenehme Badetemperaturen erreicht. Zum Baden und Einkehren kann man hier besonders die Simsseestuben empfehlen. Die Gaststätte liegt direkt am See und beeindruckt durch das tolle Panorama und ausgezeichnetes Essen. Auch das Strandbad bietet einen herrlichen Blick auf die Kampenwand und wunderschöne Möglichkeiten zum Baden und Spielen.