Erstes Geheimnis 2019

Batzi wünscht euch eine frohes neues Jahr 2019 und verrät ein Geheimnis

Ihr hattet alle ein glitzerndes Weihnachtsfest?

Ich wünsche euch ein wunderschönes, glückliches 2019, viele leckere Mäuse und euren Napf immer randvoll mit euerem Lieblingsfutter!

Eigentlich wollte ich noch mehr erzählen. Aber mein Frauchen meint, man könne das so nicht schreiben. Manchmal verstehe ich euch Zweibeiner nicht!

Naja, dann halte ich jetzt eben ein kleines Schläfchen und träume von meinen spannenden Abenteuern…

Aber eins noch, ganz im Geheimen:  

Mein Frauchen sprudelt gerade wieder über vor lauter Ideen! Sie hat bereits zahllose Blätter mit aufregenden Geschichten gefüllt. Ich kann es gar nicht erwarten, sie euch lesen zu lassen. Aber da müsst ihr euch leider noch gedulden. Nur so viel verrate ich euch:

Es wird herrlich gruselig!!!!

Allerliebste Samtpfoten-Grüße

Euer Batzi

Sommer in München

Baden an der Isar und Eisessen in Schwabing

Genauso wie unseren Samtpfoten, liegt auch unseren Kindern die Leichtigkeit des Lebens im Blut. Sie spielen entspannt, lachen, vergessen die Zeit … und wie ist das bei uns Erwachsenen?

Lasst euch doch heute mal zu einem entspannten München-Bummel inspirieren. Ja, ihr habt richtig gelesen: entspannt! Fahrt mit dem Radl zum Baden an die Isar. Flaniert gemütlich über die Leopoldstraße. Gönnt euch einen leckeren Eisbecher in einem der vielen Schwabinger Straßencafés.

Auch auf dem Viktualienmarkt sind alle Genießer richtig.

© Biber & Butzemann

 

Oder ihr genießt die warmen Tage bei einem Spaziergang durch den Nymphenburger Park. Interessierte können dort das prächtige Schloss besuchen. Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf eine romantische Fahrt in einer venezianischen Gondel auf dem Nymphenburger Kanal?

Vielleicht spaziert ihr an einem lauen Sommertag durch den Englischen Garten. Gleich beim Chinesischen Turm gibt es ein wunderschönes historisches Kinderkarussell aus einer langsameren Zeit. In unserem Ohr klingt das Lied der bekannten bayrischen Band „Spider Murphy Gang“: „S´ is wieder Sommer in der Stadt!“

Polarwelt oder Rindermarktbrunnen

Wie wäre es mit einem Besuch im Tierpark Hellabrunn? Von einigen Tieren kann man das Relaxen hervorragend lernen. Beim Anblick der neuen Polarwelt kann man sich Abkühlung verschaffen und vom Polarfuchs bis zum Eisbären vieles entdecken. Abkühlung bietet auch der Rindermarktbrunnen in der historischen Altstadt von München.

© Biber & Butzemann

Wer sich gerne bewegt, steigt auf den „Alten Peter“. Dort hat man einen herrlichen Rundum-Blick über die Altstadt. Oder man fährt auf den Olympiaturm und genießt an manchen Tagen einen Blick bis hin zu den Alpen. Aber haltet die Augen offen! Vielleicht trefft ihr unterwegs Batzi und Schnecki, die tierischen Helden aus „Geheimnis um den roten Kater“.

Ich wünsche euch einen angenehm leichten Sommer-Bummel durch die Stadt! Nehmt euch ein Beispiel an den Katzen: Lasst euch entspannt treiben und macht, an einem schönen Sommertag, einfach mal nur das, worauf ihr jetzt gerade Lust habt!

Eure Alexandra Benke

Neue Abenteuer in 2018

Schon im Frühjahr 2018 erscheint Band 4: 

Ein München-Abenteuer: Geheimnis um den roten Kater

– Vier Spürnasen und zwei Samtpfoten erkunden München! –

Batzi – der Kater im neuen München Abenteuer

Die vier Freunde auf dem Viktualienmarkt

Schnecki – das graue Tiger Kätzchen

Rosalie, Tim, Lotta und Xaver genießen ihre Sommerferien am Ammersee, als plötzlich ein Notruf aus München eintrifft. Ihre Nachbarin Hortensia, die dort gerade den Blumenstand, die Wohnung und den geliebten Stubentiger ihrer Freundin Aurelia hütet, ist in heller Aufregung. Kater Batzi ist spurlos verschwunden! Sofort machen sich die Kinder auf den Weg, um Hortensia bei der Suche zu helfen – wozu sind Freunde schließlich da?!

 

Während Rosalie, Tim, Lotta und Xaver jeder Spur folgen, entdeckt Batzi München. Warum soll er sich zuhause langweilen, während sein Frauchen auf Reisen ist? Doch für einen Stubentiger, der gewöhnlich mehrmals am Tag die feinsten Leckerbissen serviert bekommt, ist das Leben als Straßenkater gar nicht so einfach.

Batzi und Schnecki  am Monopteros

Glücklicherweise lernt Batzi schon bald die Katze Schnecki kennen. Sie hilft ihm nicht nur bei der Suche nach der nächsten Mahlzeit, sondern zeigt ihm auch die schönsten Ecken der Stadt. Der rote Kater und das graugetigerte Kätzchen erleben viele spannende Abenteuer. Doch irgendwann nagt das Heimweh an Batzi. Wird er nach Hause zurückfinden?

Katze aus dem Sack

Liebe Leserinnen und Leser,

herzlichen Dank für Euer großes Interesse.

Ich freue mich sehr zu hören, dass ihr schon auf mein neues Buch wartet.

Ja, bald ist es wieder soweit!

Dann lasse ich die Katze aus dem Sack…                              

Eure Alexandra Benke

Veranstaltungstipps Füssen

Das Buch: „Geheimnis um die Wildtiere“ hat euch inspiriert und ihr wollt nun selbst einen Fledermauskasten bauen?

Fledermäuse auf der Alm (Illustration von C.G. Meinicke aus dem Buch „Geheimnis um die Wildtiere“)

Dann könnt ihr das z.B. im Walderlebniszentrum Ziegelwies bei Füssen im Ostallgäu tun. Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 von 14.30- 17 Uhr

Survivalnachmittag:

Am Freitag, den 28. Juli 2017 von 14.30- 18 Uhr findet im Walderlebniszentrum Ziegelwies übrigens auch ein Survivalnachmittag statt: Wie orientiere ich mich im Wald? Wie lese ich einen Kompass? Was darf ich im Wald essen? Und vieles mehr.

Nähere Infos zu den Veranstaltungen: www.walderlebniszentrum.eu

Regionentipp Ostallgäu

Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg

Zwischen Seeg und Pfronten unmittelbar am Alpenrand liegen die beiden Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg auf einem kleinen Berg mit zwei Bergkuppen. Die schön restaurierte Burgruine Eisenberg ist das ganze Jahr zu besichtigen.  Eintritt wird nicht verlangt.

Alpenblick von Burg Eisenberg

Aussichtsplattformen rund um die Burg vermitteln einen guten Eindruck davon, welch großes Gebiet von der Burg aus einzusehen war. Der Ausblick in die Alpen und das weite Voralpenland sind alleine schon den Aufstieg wert. 

Ihr habt Lust bekommen selbst die Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg zu erkunden? Es führen mehrere Wege dorthin.

Eine Möglichkeit ist, in der kleinen Ortschaft Zell (hier gibt es übrigens auch ein kleines Burgenmuseum) Richtung Schlossbergalm zu fahren und etwas außerhalb des Ortes am Ende einer Wiese zu parken. 

Schlossbergalm

Dann geht es noch ca. 15 Minuten zu Fuß hoch bis zur Schlossbergalm. Diese Gastwirtschaft hat das ganze Jahr geöffnet, Montag ist Ruhetag. Wer sich erst einmal für die Ruinen stärken will, kann es sich natürlich gleich auf der sonnigen Terrasse der Schlossbergalm gemütlich machen. Hier gibt es deftige Brotzeiten und Allgäuer Spezialitäten wie die berühmten Kässpatzn (www.schlossbergalm.de). Für die Kinder gibt es einen Spielplatz sowie Ziegen und Hasen zum Streicheln.

Nun dauert es nur ca. 15 weitere Minuten um linker Hand zur Burgruine Eisenberg zu gelangen.

Burgruine Eisenberg

Große Tafeln mit Zeichnungen von der Burg in ihren verschiedenen Bauabschnitten geben einen guten Eindruck über das ursprüngliche Ausmaß der Burg. Die Geschichte der Burg wird auf diesen Schautafeln ebenfalls erzählt. Rechter Hand führt ein kleiner, angenehmer Weg zur Burgruine Hohenfreyberg.

Viel Spaß beim Ritter-oder Burgfräulein spielen! 

Burgruine Hohenfreyberg

Rosalie bei der Erkundung der Burgruine Hohenfreyberg

 

 

 

 

 

 

 

Übrigens findet dort am 19. und 20. August 2017 auch ein Ritterspektakel statt. Am Samstag Abend gibt es Burgenromantik mit großer Feuershow. Auf dem Mittelaltermarkt erwarten euch die Münzpräge mit dem Eisenbergtaler, historische Musikinstrumente, Keramik und Schmuck, Lederwaren, Schmiede, Leckereien und mehr.

Natürlich gibt es im wunderschönen Allgäu noch so viel mehr zu entdecken…

Vertraut auf eure innere Stimme, sie wird euch an die richtigen Plätze führen!

 

 

Neue Abenteuer – Buchankündigung

Liebe Leser,

viele von Euch haben das Rätsel ja bereits gelöst. Meine neues Buch spielt im………magischen Allgäu und hat den Titel „Geheimnisse rund um das Märchenschloss – Ein Bauernhof-Abenteuer im Allgäu“. Ihr seid sehr gespannt worum es geht?  Das erfahrt ihr hier:

Geheimnisse rund um das Märchenschloss -Ein Bauernhof-Abenteuer im Allgäu (Illustration von C.G. Meinicke)

Ein ganzer Stall voller Tiere halten Rosalie, Tim, Lotta und Xaver während ihrer Ferien auf einem Bauernhof im Ost-Allgäu ganz schön auf Trab. Da treffen die Kinder auf ihren Streifzügen rund um das Schloss Neuschwanstein auch noch mit einem gefährlich wirkenden Hund zusammen, der ihre Hilfe zu benötigen scheint. Welche Rolle spielt der geheimnisvolle Junge namens Friedrich, den die Kinder kennenlernen? Was hat es mit dem rätselhaften Bergkristall-Zimmer auf sich? Und wohin führt der versteckte Höhlengang? Werden die Freunde das Geheimnis lüften können?

Das Buch erscheint Anfang Mai 2017 im Hardcover mit zahlreichen Farbillustrationen und ist in allen Buchhandlungen erhältlich. Eine kleine Auswahl der wunderschönen Farbillustrationen von Claudia Gabriele Meinicke seht ihr hier: 

Burg Hohenfreyberg (Illustration von C.G. Meinicke)

Lotta und Rosalie bei den Pferden (Illustration von C.G. Meinicke)

Schatzkiste in Burgruine Hohenfreyberg (Illustration von C.G. Meinicke)

 

 

 

 

 

 

 

Ferien auf dem Bauernhof (Illustration von C.G. Meinicke)

 

 

 

 

 

 

 

Münchner Bücherschau Junior 2017

Fest der Bücher

Meine Bücher „Geheimnis um die Rauhnächte“ sowie „Geheimnis um die Wildtiere“ sind erstmalig auch auf dem „Fest der Bücher“, der Münchner Bücherschau Junior zu sehen. Sie lockt auch dieses Jahr wieder kleine Leseratten vom 11.3.-19.3.2017 in das Münchner Stadtmuseum und weitere Veranstaltungsorte.

 

Neugierig auf die Welt

Mit Bücherausstellung, Autorenlesungen und Aktionen soll der Nachwuchs für das Medium Buch begeistert werden und sie neugierig auf die Welt machen. Der Eintritt zur Bücherausstellung ist frei. Täglich von 9 bis 19 Uhr können sich die Besucher auf eine ausführliche Lesereise begeben: vom Piratenabenteuer über Jugendkrimis bis zur Phantasiewelt der Märchen. Die rund 5000 Bücher und Kindermedien umfassende Ausstellung mit gemütlicher Leselounge und Lesehütten bietet reichlich Stoff zum Schmökern. 

Zusätzlich zur Ausstellung gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unter dem Motto „Neugierig auf die Welt“ lassen sich dabei für Groß und Klein zahlreiche Entdeckungen machen. Schmökern, sich vorlesen lassen, mit Wörtern spielen, Steine bemalen oder sogar eigenes Büttenpapier herstellen. Und auch für Eltern und Erzieher gibt es informative Veranstaltungen rund ums Kinder- und Jugendbuch.

 

 

Überraschungsrätsel

Liebe Leser,

bald ist es soweit!

Es dauert nicht mehr lange und mein neues Buch wird erscheinen.

In welcher magischen Gegend Bayerns könnten die vier Abenteurer wohl diesmal unterwegs sein?

Ein kleiner Tipp:  In dieser Gegend gibt es nicht nur schöne Berge und Seen, sondern auch märchenhafte Schlösser und tolle Burgruinen…

 

 

 

 

 

Erraten ?

Geheimnisvolle Grüße

Eure Alexandra Benke

 

 

Regionentipp Ammersee

Herrsching und Kloster Andechs

Herrsching ist ein wunderschöner Ort direkt am Ammersee.

Kurparkschlösschen Herrsching
Kurparkschlösschen Herrsching

Kleine Seejungfrau auf Waller Herrsching
Kleine Seejungfrau auf Waller Herrsching

Am besten startet ihr von hier eure Entdeckungsreise auf den Spuren von Rosalie, Tim, Lotta und Xaver: Baden im See, Dampferfahren, Eisessen oder über das Kiental zum Kloster Andechs hinaufwandern…

 

 

 

 

 

 

Fledermausführung

Wenn du beim Lesen von „Geheimnis um die Wildtiere“ inspiriert wurdest, dich selbst in der Dämmerung auf Fledermaus-Suche zu begeben, habe ich folgenden Tipp:

Fledermäuse auf der Alm (Illustration von C.G. Meinicke aus dem Buch "Geheimnis um die Wildtiere")
Fledermäuse auf der Alm (Illustration von C.G. Meinicke aus dem Buch „Geheimnis um die Wildtiere“)

Im Frühjahr kann man sich zu einer Fledermausführung z.B. bei der Volkshochschule Herrsching oder beim Landesbund für Vogelschutz (LBV) anmelden.

Wenn du gerne handwerklich aktiv bist, gibt es beim Naturschutzbund auch eine Bauanleitung für einen Fledermauskasten.

 

 

Andechser Christkindlmarkt 2016

Der Christkindlmarkt auf dem „Heiligen Berg“ am Kloster Andechs wird Jahr für Jahr von vielen Besuchern bewundert.andechs_lebende_krippe_01

Ganz besonders viel Freude macht die von Einwohnern aus Andechs dargestellte Lebendige Krippe. Die Heilige Nacht spielt in einem liebevoll ausgestatteten Stall. Der Esel blickt sanft auf die Krippenszene mit Maria, Josef und dem Jesuskind. Vor dem Stall nähern sich die Hirten mit ihren Schafen.andechser_christkindlmarkt_01

In den festlich geschmückten Marktständen werden hauptsächlich handwerkliche und kunsthandwerkliche Waren angeboten. Diese sind in der Regel gefertigt von Andechser Bürgern oder Institutionen aus dem Ort. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Es gibt hausgemächte Plätzchen, Stollen, Kletzenbrot, Honig, Marmeladen und vieles mehr.andechser_christkindlmarkt